Kasseler Komik Kolloquium

Willkommen

Vom 24. Februar bis 3. März 2018 veranstaltet die Stiftung Brückner-Kühner mit Partnern das 8. Kasseler Komik-Kolloquium. Das einzigartige Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen bietet Lesebühne, Sprechkunst, musikalisches Wortkabarett, Cartoonlesung, Sprachkunstausstellung, Fachtagung, Preisverleihung.

Den Auftakt des Festivals bildet am 24.2. im Museum für Sepulkralkultur ein Abend mit Kirsten Fuchs, Jochen Schmidt, Michael Stauffer und Nora Gomringer. Am 3.3. beschließt im Rathaus die öffentliche Verleihung des „Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor“ an Eckhard Henscheid und des „Förderpreises Komische Literatur“ an Dagmara Kraus das Festival.

Zum Programm gehört das Symposion über „Komik und Kulinarik„, ein Thema, das auch in die künstlerischen Veranstaltungen hineinreicht – z.B. in die Ausstellung „Tupi, or not tupi“ zur Anthropophagischen Poesie.

Weitere Veranstaltungen gibt es mit and-or, Barbara Auer, Arno Camenisch, Urs Engeler, Karen Duve, Zsuzsanna Gahse, Steffi Jüngling, Martin Lüker, Christian Maintz, Dalibor Marković, Jürgen O. Olbrich, POLO, Gerhard Polt & Well-Brüder, Carola Ruf, Oliver Maria Schmitt, Frank Schulz und Gregor Weichbrodt.